Literatur-Tipp

Der Buchtipp im Februar

Katja Ludwig: Ellie und Oleg – außer uns ist keiner hier.
Erschienen bei Klett Kinderbuch, 16€

Ellie ist 12 und mit ihrem Stiefbruder Oleg, 8, allein im Häuschen der Familie am Oderbruch. Ellie ist schwarz und Oleg weiß. Die Eltern und die kleine Schwester sind mal kurz nach Berlin gefahren, kommen aber nicht wieder. Tage-, sogar wochenlang nicht. Die beiden müssen alleine klarkommen, und es gibt eine Pandemie, weswegen es schwierig ist, z.B. einzukaufen. Der Suffkopp nebenan liefert ihnen Eier im Tausch gegen Schnaps und Bier aus dem Vorrat der Nachbarin.
Ein äußerst spannender Survivalroman. Ellie und Oleg werden ein Superteam. Mit Hunger, Haustieren und einem Brand.

 

Einsatz in der Leseförderung:
Themen: Patchworkfamilie, Zusammenhalten und sich helfen in Notsituationen, Leben auf dem Lande/der Stadt, Survivaltraining

Zum Einstieg: Über die Familiensituation von Ellie und Oleg sprechen. Wie verhalten sie sich zueinander, am Anfang, während der Geschichte und am Ende? Was machen sie für eine Entwicklung miteinander durch? Wie würden sich die Kinder verhalten, wenn sie ganz auf sich gestellt ohne Erwachsene, ohne viel Nahrung und ohne Kommunikationsmöglichkeiten wären? Ist das nur schrecklich oder auch eine spannende Herausforderung? Was macht man, wenn jemand sehr krank wird? Erfahrungen und Vorstellungen austauschen, vielleicht auch Ängste.

Sigrid Heinze-Osterwald